Ausstellung “Itinéraires intérieurs”

Fert

Vom 14. bis 20. November

Führung durch die Ausstellung mit dem Fotografen am 14. November um 18.30 Uhr.

Diese Fotoausstellung von Bruno Fert wird in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen gezeigt.

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist. Die Wohnung ist ein intimer Ort, die den Besitz, die Identität und die Träume des Bewohners enthüllt.

Dieses Fotoprojekt zeigt die Innennräume (Zelte, Hütten, Zimmer), in denen Geflüchtete leben, ergänzt durch Portraits und persönliche Berichte. Die Photografien erzählen nicht nur vom Exil, sondern auch vom “Traum von Europa” dieser Männer und Frauen an verschiedenen Stationen ihres Weges in Griechenland, Frankreich und Italien.

Bruno Fert wurde 1971 in Paris geboren. Seine Ausbildung absolvierte er an der École nationale supérieure des Arts décoratifs und in New York, wo er ein Fotoprojekt über Obdachlose an der Brooklyn Bridge realisierte. Im Anschluss fotografierte er im Nahen Osten und in Afrika. Sein Projekt « Avoir 20 ans en Palestine » wurde von der Jury der Bourse du talent Kodak 2002 lobend erwähnt. In seinen Projekten widmet er sich häufig menschlichen Lebensräumen, so auch in « Les tentes dans la ville » (Dritter Platz beim World Press Photo 2006) und « Les Absents », seiner Arbeit über die 1948 zerstörten palästinensischen Dörfer, die 2013 mit dem Prix Scam-Roger Pic und 2016 mit dem Prix Neuflize ausgezeichnet wurde. Er ist zudem Preisträger des Prix de Photographie Marc Ladreit de Lacharrière – Académie des beaux-arts 2016.

Dienstag, 14. November um 18.30 Uhr: Führung durch die Ausstellung und anschließende Diskussion mit dem Fotografen. 

Anmeldung : lieudeurope@strasbourg.eu oder 03 68 00 09 10.