Les mercredis du Conseil de l’Europe : “Leben in einer mehrsprachigen Gesellschaft: Sprache und gesellschaftlicher Zusammenhalt und die Bedeutung von Sprachen für das Bildungssystem”

le Mi. 21 Februar

« Retour à l'agenda
COE

Mittwoch, 21. Februar, um 18.30 Uhr

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Konventionen des Europarats zum Schutz nationaler Minderheiten wird Brigitta Busch, Linguistikprofessorin der Universität Wien und Mitglied des Beratungskomitees zu den Konventionen am Europarat, die linguistische Dimension einer inklusiven Politik beleuchten, insbesondere, wie sprachliche Vielfalt durch Bildung vermittelt und gefördert werden kann.

Im Rahmen der Präsentation wird es zudem die Möglichkeit geben, ein eigenes “Sprachportrait” anzufertigen.