Musikalische Lesung mit Auszügen der “Briefe an Olga”

Capture

Dienstag, 17. Oktober um 18.30 Uhr

Anlässlich der Verleihung des Václav Havel- Menschenrechtspreises durch die Parlamentarische Versammlung des Europarats organisiert der Lieu d’Europe, in Kooperation mit dem Europarat und der Ständigen Vertretung der Tschechischen Republik im Europarat, ein musikalisches Spektakel, um Havel, sein Werk, aber auch die Menschenrechte, die er leidenschaftlich verteidigte, zu würdigen.

Für die musikalische Lesung konnte Christoph Feltz, Comedian und künstlerischer Leiter des Théâtre Lumière, gewonnen werden.

Während seiner vierjährigen Haftzeit schrieb Havel hunderte von Briefen an seine Frau, in denen deutlich wird, wie er sich, auch  als Gefangener, seine geistige Freiheit bewahrte.

Mit musikalischen Beiträgen von Karel Gott und Véra Martinova.