Besuchsbedingungen des Lieu d’Europe

I.Empfangsbedingungen:

 

Artikel I

Der Lieu d’Europe ist dienstags bis sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Der Lieu d’Europe ist montags sowie am 1. Januar, 1. Mai, Karfreitag, 1. November, 11. November und 25. Dezember geschlossen.

Der Eintritt ist frei und kostenlos (im Rahmen der verfügbaren Plätze des Ausstellungsraums).

Gruppen nur nach Voranmeldung.

 

Artikel 2

Der letzte Einlass für den Besuch des Lieu d’Europe erfolgt 5 Minuten vor Schließung.

 

Artikel 3

Der Lieu d’Europe ist dank der Rollstuhlrampe im Außen- und dem Aufzug im Innenbereich vollkommen barrierefrei. Die Dauerausstellung befindet sich im Erdgeschoss und das C.I.I.E. ist über einen Aufzug erreichbar.

 

Artikel 4

Das Abstellen von Fahrrädern ist nur im Bereich der Anlehnbügel außerhalb des Parks erlaubt.

 

Artikel 5

Aus Sicherheitsgründen sind Besucher mit:

- Reisegepäck und Koffern,

- großen Taschen, Rucksäcken, Einkaufstaschen, sonstigen Paketen,

- Stöcken mit ungeschützten Spitzen und allen Gegenständen mit scharfen und stumpfen Spitzen,

- Regenschirmen,

- sperrigen Gegenständen,

- Sitzen,

- Kinderautos, Buggys, Kinderwagen, Babytragen mit Metallgestell, Inline-Skates, Cityroller angehalten,

diese am Empfang abzugeben.

Die Gegenstände können am Empfang im Rahmen des verfügbaren Platzes abgegeben werden. Allerdings kann die Annahme der Gegenstände abgelehnt werden, wenn dies als unvereinbar mit der Sicherheit der Einrichtung erachtet wird.

Der Lieu d’Europe haftet nicht für Schäden, Verluste oder Diebstähle.

Alle abgegebenen Gepäckstücke müssen am selben Tag vor Ende der Öffnungszeit wieder abgeholt werden.

Nicht abgeholte Gegenstände sowie Fundsachen werden über einen Zeitraum von einem Jahr und einem Tag aufbewahrt.

 

Artikel 6

Folgende Gegenstände sind in der Einrichtung untersagt:

- jegliche Waffen und Munition mit Ausnahme der Waffen der Vertreter der öffentlichen Gewalt,

- Transistorradios, Walkmans, tragbare CD- und MP3-Player und alle anderen Geräte, die Musik oder Töne abgeben können,

- Speisen und Getränke (im Entspannungsbereich erlaubt),

- gefährliche Gegenstände,

- Tiere. Für Blinde, die nur die Ausstellung besichtigen, und ihren Begleithund besteht eine Ausnahme.

Mobiltelefone sind abzuschalten, um die Besucher nicht zu stören.

 

Artikel 7

Beschwerden, Reklamationen und Anfragen sind an folgende Adresse zu senden:

lieudeurope@strasbourg.eu

 

II. VERHALTEN DER BESUCHER:

 

Artikel 8

Von den Besuchern werden ein  einwandfreies Verhalten sowie eine korrekte Kleidung verlangt.

 

Artikel 9

In den Räumen des Lieu d’Europe ist das Rauchen verboten.

 

Artikel 10

Es ist verboten:

- Schranken und Absperrungen zu überwinden,

- an irgendeinem Ort des Lieu d’Europe Graffitis, Beschriftungen oder Beschmutzungen anzubringen,

- Papier und Abfälle zu Boden zu werfen,

- die anderen Besucher durch lautstarke Äußerungen zu stören,

- in den Räumen der Einrichtung ohne ausdrückliche Genehmigung Drucksachen zu verteilen oder Kollekten oder Befragungen durchzuführen,

- jegliche Bekundungen abzugeben, die gegen die guten Sitten verstoßen.

 

Artikel 11

Die Besucher sind angehalten, den Aufforderungen des Personals des Lieu d’Europe aus Sicherheitsgründen bzw. dienstlichen Gründen Folge zu leisten.

Bei Nichteinhaltung kann das Personal des Lieu d’Europe jede zuwiderhandelnde Person unverzüglich des Ortes verweisen.

 

III.BESTIMMUNGEN FÜR GRUPPENBESUCHE:

 

Artikel 12

Um eine gute Organisation sicherzustellen, sollten Schulklassen ihren Besuch im Lieu d’Europe 10 Tage vor dem gewählten Datum anmelden. Der Besuch der Dauerausstellung wird für Schüler ab der 4. Klasse empfohlen. Bei Schulklassen wird für jeweils 12 Kinder mindestens eine Begleitperson verlangt, die während des gesamten Besuches anwesend ist und ununterbrochen die Gruppe beaufsichtigt.

Die Nichteinhaltung dieser Bestimmung kann zum Ausschluss der Gruppe führen.

Gruppenbesuche können unter der Leitung eines Führers bzw. Verantwortlichen stattfinden, der sich dazu verpflichtet, dass die Gruppe die vorliegende Verordnung sowie die Ordnung und Disziplin einhält, damit die anderen Besucher nicht gestört werden. Der Gruppenverantwortliche kümmert sich um die Gepäckabgabe der gesamten Gruppe. Demnach kann kein Gepäckstück einzeln abgeholt werden.

Gruppenbesuche können vom Lieu d’Europe im Rahmen der Aufnahmekapazität sowie aus Sicherheitsgründen oder dienstlichen Gründen jederzeit eingeschränkt werden.

 

IV. BILD- UND TONAUFNAHMEN UND KOPIEN:

 

Artikel 13

Die Ausstellung des Lieu d’Europe kann für private Zwecke mit Ausnahme jeglicher kollektiven oder kommerziellen Nutzung fotografiert oder gefilmt werden.

 

Artikel 14

Journalisten sowie alle anderen Personen, die aus beruflichen Gründen ein Blitzlichtgerät und eine andere Spezialausrüstung einsetzen müssen, müssen zuvor eine schriftliche und individuelle Genehmigung einholen.

Der Lieu d’Europe behält sich generell alle Eigentumsrechte vor.

 

V. SICHERHEIT DER PERSONEN, GÜTER UND GEBÄUDE

 

Artikel 15

Jedes anormale Ereignis ist unverzüglich einem Mitarbeiter des Lieu d’Europe zu signalisieren.

 

Artikel 16

Falls eine Evakuierung notwendig sein sollte, sind die Besucher dazu angehalten, den Anweisungen des Personals des Lieu d’Europe Folge zu leisten.

Wird ein akustischer Alarm ausgelöst, müssen die Besucher die Räume verlassen und laut Fluchtplan die Notausgänge aufsuchen.

Jeder Besucher, der in Abwesenheit einer verantwortlichen Person Zeuge einer Entwendung, Zerstörung oder einer sonstigen böswilligen Handlung ist, hat unverzüglich Alarm zu schlagen.

Wenn sich die Vorgänge in Gegenwart eines Mitarbeiters des Lieu d’Europe ereignen, sind die Besucher dazu angehalten, ihm Hilfe zu leisten.

 

Artikel 17

Im Falle von außergewöhnlichen Umständen oder eines zu großen Andrangs kann die vorübergehende Schließung der Zugänge angeordnet werden.